Haben Führungskräfte soziale Kompetenzen?

von

Immer wieder flammen Diskussionen zu diesem Thema auf: Haben sie oder haben sie nicht? Ist Fachkompetenz wichtiger? Kann man das so verallgemeinern? Es ist spannend, diese Diskussionen zu verfolgen – und inzwischen gibt es auch Literatur dazu: „Sozialkompetenz – ein Managermärchen?“ von Katja Unkel.

Sie zeigt sehr schön auf, welche Managementansätze trotz aller erhöhten Komplexität in unserer Zeit so wirkungsvoll sind, dass Mitarbeiter sich motivieren lassen und damit die Organisation stärken. Sie empfiehlt die Lektüre der Bücher des berühmten Management-Vordenkers Peter F. Drucker – und dem kann ich nur zustimmen! Er war oft seiner Zeit voraus…lesen Sie (mal wieder?) seine Bücher wie „The practice of management“

Und trotzdem sollten Führungskräfte und solche, die es noch werden wollen, an ihrer Sozialkompetenz arbeiten. Das zeigt durch viele praxisnahe Beispiele Asmus J. Hintz in „Erfolgreiche Mitarbeiterführung durch soziale Kompetenz“. Er spricht von Führungsstilen, guter Gesprächsführung, Entwickeln, Fördern und Motivieren von Mitarbeitern. Auch stellt er verschiedene Coaching-Techniken und Analysen vor, z.B. die Transaktionanalyse („Ich bin ok – du bist ok“) oder das Johari-Fenster – das ist für mich als systemische Coach ein gutes Zeichen, dass immer mehr Coaching-Instrumente im Management genutzt werden. Dass er zusätzlich sehr wertschätzend und respektvoll schreibt, zeigt, wie wichtig ihm das Thema ist. Sein Buch nutze ich ebenso gern wie Ruth Pinks Lektüre für zukünftige Führungskräfte „Souveräne Gesprächsführung und Moderation“ für meine Online-Vorlesung „Managementorientierte Sozialkompetenz“ im berufsbegleitenden Master-Studiengang „International Tourism Management“ an der FH Westküste.

Website des Studiengangs

Wir bilden hier zukünftige Führungskräfte aus, die – bevor sie Führungsverantwortung übernehmen, lernen, sich selbst zu führen und ihr Verhalten zu reflektieren. Mich freut es sehr, diese Aufgabe zu übernehmen, damit zukünftige Führungskräfte durch gutes Führen Mitarbeitende so motivieren und begeistern können, dass sich das im Unternehmenserfolg niederschlägt.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 7?