5 Tipps für Zufriedenheit und Zukunft im Beruf

von

Neue Wege zum Traumjob finden

Bekommen Sie immer neue Aufgaben dazu, ohne dass Sie bisherige Aufgaben abgeben können? Leiden Sie unter häufigem Wechsel von Führungskräften oder unter einem rauen Betriebsklima? Bleibt Ihr Vorgesetzter unklar in seinen Zielen und Deadlines? Gibt es häufig Konflikte mit Kollegen oder Vorgesetzten? Hätten Sie gern mehr Zeit für Ihre Familie? Würden Sie gern eine andere Tätigkeit übernehmen, sind aber unsicher, wie das gehen könnte? Oder sind Sie Berufsanfänger und möchten sich im Job eher etwas Sinnvolles machen anstelle von Karriere?

Hier sind 5 Tipps wie Sie Ihren Traumberuf finden:

1. Eigene Lebensmotive kennenlernen: Was treibt mich an?

Sich selbst besser kennenlernen, seine eigenen Werte und Lebensmotive. Was ist mir wichtig? Welche Bedürfnisse habe ich? Wie kann ich so leben und arbeiten, dass sie erfüllt werden? Kenne ich meine Stärken? Wo sehe ich meine Lebensperspektive? Wie kann ich neue Wege finden?

Durch ein professionelles Coaching lernen Sie sich selbst besser kennen. Eine sehr gute Unterstützung ist der Persönlichkeitstest Reiss Profile. Er zeigt das jeweils einzigartige Wertemuster eines Menschen: Dann wissen Sie, wer Sie sind und was wichtig ist für Sie, damit Sie im Beruf zufrieden und erfüllt arbeiten können – Sie haben gelernt, sich selbst zu reflektieren.

2. Eigene Werte und die Werte Ihres Arbeitgebers

Wenn die eigenen Werte im Coaching erarbeitet worden sind, sehen Sie sich zusammen mit dem Coach die Werte bzw. Kultur Ihres Arbeitgebers an: Wie ist der Umgang mit Führungskräften und Mitarbeitern, mit Kunden, was ist dem Unternehmen wichtig? Wie wird mit Verantwortlichkeiten umgegangen, wie und was wird kommuniziert?

Jetzt kann es sein, dass diese Werte nicht oder wenig mit Ihren eigenen Werten übereinstimmen! Dann werden gemeinsam neue Wege für Sie gefunden.

Bleiben und Handlungen verändern

Dank Ihres neu gewonnenen Wissens über Ihre Motive und Ihren Antrieb können Muster verändert werden und innere Hemmschwellen abgebaut werden. Damit können Sie sich beispielsweise an die Unternehmenskultur bis zu einem bestimmten Grad anpassen, wenn es ihrem Werteprofil entspricht und Sie z.B. gern in Ihrem Team bleiben möchten, weil Sie sich dort wohlfühlen. Oder Sie haben ein hohes Sicherheitsbedürfnis, sind schon sehr lange im Unternehmen und möchten Ihre Position dort nicht aufgeben. Sie könnten dann mit der oder dem Coach überlegen, welche Handlungen bei Ihnen verändert werden könnten, ob eine andere Tätigkeit innerhalb des Unternehmens möglich wäre oder ob Prozesse im Unternehmen verändert werden könnten. 

4. Authentisch arbeiten und leben

Sie möchten sich mit Ihrem neuen Wissen über sich selbst nicht mehr verstellen, möchten authentisch leben und arbeiten. Ein paar Beispiele:

Ein Abteilungsleiter kann sich z.B. entscheiden, zumindest für eine gewisse Zeit auf dieser Karrierestufe zu bleiben, um mehr Zeit für die Familie zu haben. Dann werden im Coaching neue Wege erarbeitet, wie flexibler gearbeitet werden, wie ein Zeitmanagement aussehen und wie der Arbeitgeber für ein neues Arbeitsmodell gewonnen werden könnte.

Sie stellen durch das Reiss Profile fest, dass Sie nie gern Führungskraft waren. Dann besprechen Sie im Coaching Wege, wie Sie die Führungsverantwortung abgeben und zukünftig als Spezialist arbeiten können. Das kann im gleichen Unternehmen sein, aber auch einen Wechsel bedeuten.

Bei einem sehr großen Unterschied zwischen dem eigenen Werteprofil und dem des aktuellen Unternehmens entscheiden sich manche für einen Wechsel in ein Unternehmen mit einem passenderen Werteprofil oder gehen das Risiko der Selbständigkeit ein – letzteres setzen die Arbeitnehmer um, die eine höhere oder hohe Risikobereitschaft als Lebensmotiv in sich tragen.

In allen Fällen legen Sie gemeinsam mit dem Coach fest, was Sie brauchen, um gut arbeiten zu können, und suchen bei einem Wechsel nach passenden Arbeitgebern.

5. Job mit Sinn als Ziel

Gerade junge Fachkräfte sind heute stärker als frühere Generationen bereit, sich beruflich zu verändern, um sich treu zu bleiben. Eher Selbstverwirklichung als Karriere – damit brechen sie das gesellschaftliche Leistungsdenken. Wenn es Ihnen wichtig ist, eine Tätigkeit mit Sinn auszuführen, so können ein/e Coach und Sie gemeinsam anhand Ihres einzigartigen Werteprofils sehen, in welche Richtung Sie sich entwickeln können und Wege zu Ihrem Traum-Arbeitgeber finden.

Auch Menschen in der Lebensmitte – meist in der Vierzigern – beschäftigen sich mit einem Jobwechsel. Zum einen wird ihnen bewusst, dass sie noch mindestens 20 Berufsjahre vor sich haben - und überlegen, ob das schon alles gewesen ist - , zum anderen haben sie z.B. eine körperlich anstrengende Tätigkeit, die sie nicht mehr bis 67 ausüben können oder wollen. Sie möchten etwas verändern, sind sich nicht sicher, in welche Richtung es gehen soll und ob sie das schaffen.

Durch das Coaching und mit Hilfe des Reiss Profile oder mit der Erarbeitung der persönlichen Stärken lernen Sie sich vielleicht zum ersten Mal richtig kennen. Sie wissen dann, was Sie brauchen, damit es Ihnen gut geht. Sie werden dann auf ihrem Weg begleitet, bis sie die genau passende (neue) Stelle für sich gefunden haben.

Das Ziel ist erreicht

Sie kennen jetzt Ihre Werte, wissen, warum Sie in der Vergangenheit mit inneren Konflikten (oder im Team) zu kämpfen hatten und wie Sie diese in Zukunft vermeiden können. Gleichzeitig haben Sie es  leichter, mit Ihren Kolleg/innen umzugehen, sie einzuschätzen und entsprechend respektvoll und tolerant zu handeln.

Durch das Kennenlernen der eigenen Werte werden Sie trotz eines unsicheren Umfeldes stabiler – und bleiben gesund und zufrieden!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 9.