In Ihrem Unternehmen gibt es Unstimmigkeiten und Sie benötigen ein Konflikt-Coaching oder ein Krisenmanagement?

von

Streit unter meinen Mitarbeitern: Was kann ich tun?

Der Alptraum von Führungskräften: Das Team ist im schlimmsten Fall so zerstritten, dass sie ihre Arbeit kaum erledigen können. Oder die Führungskraft muss die Aufgaben so verteilen, dass die Zusammenarbeit einigermaßen klappt. Das Klima ist jedoch so schlecht, dass niemand mehr gern zur Arbeit kommt…

Zunächst angemerkt: Es ist unabdingbar, dass Führungskräfte konfliktfähig sind oder lernen, es zu werden – und dazu gehört auch, entstehende Konflikte frühzeitig zu erkennen und gegenzusteuern. Das Ignorieren der Situation verschlimmert alles. Daher sollte zu einer guten Führungskräfteentwicklung Konflikttrainings mit Lösungen gehören.

Und wenn nun alles schon passiert und der Konflikt da ist?

Im Konflikt-Coaching ist der Lösungsweg immer sehr individuell und vom betroffenen Unternehmen abhängig. Ein Weg könnte so aussehen: Gemeinsam wird zunächst die Situation geklärt: Wer sind die handelnden Personen, der Auftraggeber und ggf. weitere Betroffene? Um was geht es? Wer verfolgt welche Ziele? Wie ist die Atmosphäre im Unternehmen? Ist der Wille zur Konfliktlösung bei allen vorhanden? Um welches Thema geht es wirklich?

Die Rolle der Führungskraft bzw. der Unternehmensleitung ist der Dreh- und Angelpunkt und muss zunächst im Einzel-Coaching geklärt werden. Eine sehr hilfreiche Methode ist die Verwendung des LUXXprofile, um die Persönlichkeiten und die Motive bzw. Bedürfnisse aller handelnden Personen kennenzulernen. Je nach Situation werden weitere Einzelgespräche und später ein Round-Table-Gespräch geführt. Hier können sich weitere Gespräche anschließen, in denen Maßnahmen festgehalten werden. Nach einiger Zeit wird die Umsetzung der Maßnahmen und ihr Erfolg oder Misserfolg überprüft und abschließend besprochen.

Hier ist nochmal zu betonen, dass das Vorgehen im Konflikt-Coaching sehr stark vom Unternehmen, seiner Kultur und den Führungskräften abhängt, Grundlage ist Respekt, Wertschätzung und die Fähigkeit zur Reflexion aller Beteiligten. Auch sollte der Prozess des Konflikt-Coachings keinenfalls zeitlich zu kurz gefasst werden: Mehrere Gespräche über sechs Monate mit einem externen Coach oder einer speziell ausgebildeten Mitarbeiterin aus dem Personalmanagement sind das Minimum, um eine Lösung herbeizuführen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 4?