Lehrcoaching

Lehrcoaching stellt aus Sicht meines Coaching-Verbandes DGfC sowie des Round Table aller Coaching-Verbände ein wichtiger Teil der Ausbildung zum bzw. zur zertifizierten Coach dar.

Durch die professionelle Begleitung eines Lehrcoaches während der Ausbildung ist gesichert, dass neben den Inhalten der Ausbildung selbst die eigene Coachingpraxis des zukünftigen Coaches aufgenommen, durchgeführt und im Lerncoaching reflektiert wird.

Ein Lehrcoachee lernt im Lehrcoaching weitere Tools und Methoden kennen oder reflektiert bereits bekannte Instrumente, die ggf. erweitert oder angepasst werden, so dass sie zum eigenen Coaching passen.

Ein weiterer wichtiger Teil des Lehrcoachings ist die Entwicklung, Stabilisierung und Reflexion der zukünftigen Rolle als Coach sowie das Schaffen von Klarheit gegenüber den anderen Rollen im Leben und im (bisherigen) Beruf. Auf Basis ethischer Grundlagen entwickelt der/die Lehrcoachee sein eigenes Selbstverständnis als Coach.

Aus dem Selbstverständnis und der Berufs- und Lebenserfahrung heraus erarbeitet der/die Lehrcoachee mit Unterstützung des Lehrcoaches ein eigenes Profil als Coach und erarbeitet die Inhalte der Abschlussarbeit.

Ein Lehrcoaching findet immer parallel zur Weiterbildung statt, um das neue Wissen, Erfahrungen und Weiterentwicklung stetig zu begleiten. Zwischen dem Weiterbildner, der Lehrcoach und dem oder der Coachee wird ein Dreiecksvertrag geschlossen, den der Weiterbildner vorbereitet.

Die Standards für die Qualifizierung zu Coaches DGfC bzw. Master-/Senior-Coaches DGfC sind hier zu finden.

Für das Lehrcoaching fallen zusätzliche Kosten an; das Honorar legt jed:r Lehrcoach selbst fest. Da das Lehrcoaching obligatorischer Bestandteil der Weiterbildung ist, ist es von der Mehrwertsteuer befreit.

Mehr dazu finden Sie auf der Seite der DGfC.

"Wichtig ist vor allem der Glaube an sich selbst. Und an die eigene Kraft."
(Aenne Burda)

Hintergrund der Bezeichnung Master-/ Seniorcoach DGfC

Zertifizierte Coaches, die sich nach ihrer ersten Ausbildung und einigen belegbaren Berufsjahren als Coach weiterentwickeln möchten, können die nächste Ausbildungsstufe zum/zur Master-/ Senior-Coach wählen. Auch diese Ausbildung dauert rund 19 Monate und wird von Lehrcoachings und Peergroup-Treffen flankiert. An den Ausbildungswochenenden werden gemeinsam mit anderen erfahrenen Coaches Coaching-Kompetenzen und -Erfahrungen in komplexen Systemen vertieft und erweitert.

Die von mir von 2020-2022 besuchte Weiterbildung ist mit dem Zeichen AZ 10-21 nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Coaching (DGfC) zertifiziert.

Sie befähigt und berechtigt zum Lehrcoaching sowie zur Durchführung von Weiterbildungen nach den Standards der DGfC. Die Weiterbildung hat einen großen Schwerpunkt auf die Gestaltung von Lehrcoaching gelegt.

Der Abschluss der Weiterbildung wird durch das Meisterstück belegt: Hier erstellt jede:r Teilnehmer:in ein individuelles Coachingsprojekt, begleitet von theoretischem Hintergrund. Das Meisterstück zeigt somit die besonderen Fähigkeiten der Master-/Senior-Coaches in der Gestaltung von Lehrcoaching- und Coaching-Prozessen sowie im professionellen Reflektieren von Coachingprozessen und der eigenen Entwicklung als Coach und Mensch.

In meinem Meisterstück habe ich mich mit der „transgenerationalen Weitergabe von Werten aus der Familie in die lebendige, passgenaue Führung“ auseinandergesetzt. Hier geht es um das Erkennen von Werten wie Ehrlichkeit, Wertschätzung oder Klarheit, die Menschen aus ihrer Herkunftsfamilie mitgebracht haben und wie sie sie in ihrer Tätigkeit als Führungskraft einsetzen. Immer mehr Unternehmen (und Mitarbeitende!) wünschen sich am jeweiligen Menschen orientierte, lebendige Führung, die jedoch nur einem positiven Menschenbild und viel Vertrauen gelingen kann. Was ist dann mit Menschen mit Führungsverantwortung, die anders aufgewachsen sind? Durch begleitete Reflexion familiärer Werte, Erkennen der eigenen Persönlichkeit sowie durch passende Coachingtools lernen Menschen, ihre Werte zu transformieren, um heutige Erwartungen an Führungskräfte zu erfüllen.

Sie möchten mehr dazu erfahren? Melden Sie sich gern!

Nehmen Sie Kontakt auf

Bitte rechnen Sie 9 plus 9.

Wir behandeln Ihre persönlichen Daten vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter. Lesen Sie dazu auch gerne unsere Datenschutzerklärung.